Datenschutzerklärung nach DSGVO

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche für die Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Bauhaus-Universität Weimar
Geschwister-Scholl-Straße 8
99423 Weimar

Die Bauhaus-Universität Weimar ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts und staatliche Einrichtung. Sie wird durch den Präsidenten der Universität, Prof. Dr. Winfried Speitkamp, gesetzlich vertreten.

Interner Ansprechpartner für den Wettbewerb (Wettbewerbsleitung) ist die:

Bauhaus-Universität Weimar
Professur Energiesysteme
Prof. Dr. Mark Jentsch
Schwanseestr. 1a
Tel: +49 (0) 36 43/58 46 32
E-Mail: mark.jentsch@uni-weimar.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Dipl.-Ing. Jens-Uwe Wagner
Coudraystraße 13, Raum 003
99423 Weimar
Deutschland
Tel.: +49 (0) 36 43/58 1222
E-Mail: datenschutz@uni-weimar.de
Website: www.uni-weimar.de

III. Datenverarbeitung für die Teilnahme am Ideenwettbewerb

1. Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Wettbewerbs-Teilnehmenden grundsätzlich nur, soweit dies für die Teilnehme am Wettbewerb und zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte erforderlich ist.
Die im Anmeldeformular zum Wettbewerb abgefragten personenbezogenen Daten (Name, E-Mailadresse, Schulart und Klassenstufe) werden für die Registrierung zum Wettbewerb benötigt, für die Kontaktaufnahme zur Bestätigung der Teilnahme und die Zusendung des Informationspakets durch die Wettbewerbsleitung.
Die bei der Einreichung des Wettbewerbsbeitrags abgefragten personenbezogenen Daten der Teilnehmenden (Name, E-Mailadresse, Schulart, Name der besuchten Schule und Geburtsdatum) werden für die Registrierung des Wettbewerbsbeitrags, die Durchführung der Wettbewerbsbegutachtung sowie die Benachrichtigung über das im Wettbewerb erzielte Ergebnis verwendet.
Die bei der Anmeldung und Einreichung des Wettbewerbsbeitrags angegebenen personenbezogenen Daten werden ferner für eine anonymisierte, nicht-öffentliche statistische Auswertung der Teilnahme am Wettbewerb verwendet.
Im Rahmen der Berichterstattung zum Wettbewerb beabsichtigt die Wettbewerbsleitung, eingereichte Beiträge, inklusive der Name des Ortes, für den die Wasserstoffvision erstellt wurde sowie die Namen, das Alter und die besuchte Schule(n) der einreichenden und prämierten Teilnehmenden auf der Wettbewerbs-Webseite sowie der offiziellen Projektseite des WIR!-Bündnisses h2-well und den damit verbundenen Social-Media-Kanälen (Instagram, LinkedIn, Twitter) zu veröffentlichen.
Verantwortliche für die jeweiligen Plattformen sind:

Instagram
Facebook Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour
Dublin 2 Ireland
Datenschutzerklärung: https://help.instagram.com/519522125107875

LinkedIn
LinkedIn Ireland Unlimited Company
Wilton Place,
Dublin 2, Ireland
Datenschutzerklärung: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy

Twitter
Twitter International Company
Attn: Data Protection Officer
One Cumberland Place, Fenian Street
Dublin 2, D02 AX07 Ireland
Datenschutzerklärung https://twitter.com/de/privacy


Öffentlich zugänglich gemacht werden auch Fotos oder Videos, die die Teilnehmenden individuell erkennbar abbilden, sofern diese im Wettbewerbsbeitrag enthalten sind oder diese während der Durchführung des Wettbewerbs erstellt wurden. Unter letzteres fallen zum Beispiel Fotos von der Preisverleihung.
2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Ihre für die Teilnahme am Wettbewerb erforderlichen personenbezogenen Daten werden aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) verarbeitet.

3. Kategorien von Empfängern

Im Rahmen des h2-well Ideenwettbewerbs grüner Wasserstoff lokal werden personenbezogene Daten von Teilnehmenden an folgende Empfänger übermittelt:
• Jurymitglieder (nähere Informationen im Abschnitt 3.1),
• Preisstifter (nähere Informationen im Abschnitt 3.2),
• HySON e.V., Partner im WIR!-Bündnis h2-well, der die Auszahlung der Preisgelder übernimmt (nähere Informationen im Abschnitt 3.3)
• Medienvertreterinnen und Medienvertreter im Zuge der Berichterstattung über den Wettbewerb (nähere Informationen im Abschnitt 3.4)
• Unternehmen, die für die Durchführung des Wettbewerbs erforderliche Serviceleistungen bereitstellen, z. B. Websiteeinrichtung und -Betrieb, und IT-Services (Webseiten-Hosting) (nähere Informationen im Abschnitt 3.5

3.1 Jurymitglieder

Die Jury im h2-well Ideenwettbewerb setzt sich aus den Sponsoren des Wettbewerbs und weiteren Mitgliedern des WIR!-Bündnisses h2-well zusammen. Nach Ablauf der Einreichungsfrist für Wettbewerbsbeiträge (15.07.2022) erhalten die Jurymitglieder Zugriff auf die folgenden personenbezogenen Daten von Teilnehmenden, die einen Wettbewerbsbeitrag eingereicht haben: Name, Geburtsdatum, Bezeichnung der besuchten Schule und Name des Ortes, für den die Teilnehmenden eine Wasserstoffvision erstellt haben, für den Zweck der Durchführung ihrer Juryarbeit.
Die konkrete Besetzung der Jury wird im Laufe des Wettbewerbs bis spätestens zwei Wochen vor der Einreichungsfrist bekanntgegeben.
Die Daten werden von den Jurymitgliedern nicht an andere Dritte weitergegeben und nur für die Dauer ihrer Jurytätigkeit gespeichert. Nach Beendigung des Wettbewerbs werden diese gelöscht.

3.2 Preisstifter

Die im Wettbewerb ausgelobten Preisgelder werden durch die AVX/KUMATEC Hydrogen GmbH & Co. KG, die Wasserwerke Sonneberg Service GmbH und die IHK Südthüringen gestiftet.
Die Preisstifter erhalten die folgenden personenbezogenen Daten derjenigen Teilnehmenden, die Teil eines durch die Jury prämierten Wettbewerbsteams sind: Name, Geburtsdatum und besuchte Schule(n).

3.3 HySON e.V.

Der HySON – Förderverein Institut für Angewandte Wasserstoffforschung Sonneberg e.V. ist im WIR!-Bündnis h2-well für das Vorhaben zum Innovationsmanagement verantwortlich. Im Rahmen des h2-well Ideenwettbewerbs übernimmt der gemeinnützige Verein die Auszahlung der Preisgelder an die durch die Jury prämierten Teams.
Zu diesem Zweck werden folgende personenbezogene Daten der an den Gewinnerteams beteiligten Teilnehmenden durch den HySON e.V. erhoben, verarbeitet und gespeichert: Name und Anschrift, E-Mailadresse.

3.4 Medienvertreterinnen und -vertreter

Im Zuge der Berichterstattung über den Wettbewerb werden folgende personenbezogene Daten der Teilnehmenden, die im Wettbewerb prämiert werden, gegebenenfalls an Medienvertreterinnen und -vertreter der lokalen und regionalen Presse im h2-well Bündnisgebiet (Franken, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) weitergegeben: Name, Alter, besuchte Schule(n) und falls die prämierte Wasserstoffvision für den Wohnort der Teilnehmenden erstellt wurde, auch der Name dieses Ortes.
Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Berichterstattung über den Wettbewerb durch Medienvertreter und -vertreterinnen.

3.5 Unternehmen, die für die Wettbewerbsdurchführung erforderliche Serviceleistungen bereitstellen

Die Webseite https://h2well.de/ideenwettbewerb.html wird bei folgendem externen Dienstleister gehostet:

WebhostOne GmbH

Unser Vertragspartner für das Hosting-Paket ist:

Assmann Computer Solutions
Mario Assmann
Stadtweg 16
99099 Erfurt

Auf den Servern des Hosters werden alle personenbezogenen Daten, die auf der Website erfasst werden, gespeichert. Dies beinhaltet die Daten, die bei der Anmeldung zum Wettbewerb sowie bei der Einreichung der Wettbewerbsbeiträge erfasst werden, aber auch IP-Adressen, Meta- und Kommunikationsdaten, Webseitenzugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden (siehe Punkt IV).

Der Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Bereitstellung seiner Dienstleistungen erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Abschluss eines Vertrages über Auftragsverarbeitung
Ein Vertrag zwischen dem Hosting-Service, dem Vertragspartner für das Hosting-Paket und uns über die Auftragsverarbeitung von personenbezogenen Daten gewährleistet deren datenschutzkonforme Verarbeitung.
Die Weitergabe Ihrer Daten an die genannten Empfänger (Punkte 3.1-3.4) erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt, d.h. wenn Teams oder Teammitglieder aus dem Wettbewerb ausscheiden oder der Wettbewerb beendet und die Auszahlung der Preisgelder erfolgt ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch gesetzliche Vorgaben erforderlich ist.
Unter bestimmten Umständen sind wir gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten zu übermitteln und mit Dritten zu teilen, zum Beispiel im Rahmen eines Gerichtsverfahrens. Wir werden uns in jedem Fall davon überzeugen, dass Ihre personenbezogenen Daten nur dann ausgetauscht werden, wenn es hierfür eine gesetzliche Grundlage gibt, die uns dies erlaubt. Hierzu gehört auch, dass wir unsere Entscheidungen entsprechend dokumentieren.

Widerrufen Sie die Einwilligung in die Datenverarbeitung, werden Ihre Daten ebenfalls unverzüglich gelöscht, es sei denn, oben genannte rechtliche Gründe verlangen eine längere Speicherdauer.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf der Internetseite https://h2well.de/ideenwettbewerb erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners und speichert diese vorübergehend in einer Protokolldatei. Vor der Speicherung wird jeder Datensatz durch Veränderung der IP-Adresse anonymisiert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die anonymisierte IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert.

V. Verwendung von Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden.
Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies ein, um die Funktionalität des Anmeldeformulars für den Wettbewerb zu gewährleisten. Es werden dabei keine personenbezogenen Daten in den Cookies gespeichert.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Das Anmeldeformular zum Wettbewerb kann ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

c) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht von uns Auskunft und Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und - wenn dies zutrifft - Auskunft über diese personenbezogenen Daten und einige andere wichtige Kriterien, wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung zu verlangen. Wir sind gem. Artikel 15 DS-GVO rechtlich verpflichtet, diesem Wunsch nachzukommen.
Es gelten die in § 21 ThürDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DS-GVO das Recht von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie für unrichtig halten. Sie haben auch das Recht von uns Vervollständigung solcher personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie für unvollständig halten.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DS-GVO beinhaltet die Möglichkeit für Sie, eine weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase eventueller anderer Rechtewahrnehmungen durch Sie als Betroffenen ein. Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

Das Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DS-GVO beinhaltet die Möglichkeit für Sie, Daten bei uns löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder ihre Einwilligung widerrufen wurde.
Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Wir bitten in diesem Fall um eine schriftliche Benachrichtigung per E-Mail oder postalisch.
Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Wenn Sie die Datenverarbeitung widerrufen, hat dies ein Ausscheiden aus dem Wettbewerb zur Folge, weil dadurch die Durchführung des Wettbewerbs, ergo die Beurteilung des Wettbewerbsbeitrags und die Benachrichtigung über den Wettbewerbserfolg respektive ggf. die Auszahlung von Preisgeldern, nicht mehr gesichert ist.

7. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Eine solche Aufsichtsbehörde ist beispielsweise der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.

Unser Instagram Link Schreib uns! Unser Twitter Link